24/7 Zugriff auf alle Daten mit "mySVG.de"

Beliebtestes Feature des Portals ist die Tankkartenverwaltung, bei der zum Beispiel Rechnungen heruntergeladen und einzelne Rechnungspositionen detailliert eingesehen werden können. Zudem geben zahlreiche statistische Auswertungen Aufschluss über die Wirtschaftlichkeit des Tankkarteneinsatzes. Angefangen bei Kostenvergleichen bis hin zu auffälligen Abweichungen im Tankverhalten der Flotte oder einzelner Fahrzeuge können sich Unternehmer auf Knopfdruck nahezu jede beliebige Analyse erstellen lassen.

Ein  besonderes Feature hält „mySVG“ für die mehr als 5.000 Tankkartenkunden der SVG bereit. Sie können nämlich Tankkarten markenübergreifend vergleichen. Wer mehrere SVG-co-branded Tankkarten im Einsatz hat, kann die Rechnungspositionen aller genutzten Tankkarten gemeinsam vergleichen und so erkennen, welche Karte für welchen Einsatz die wirtschaftlichste ist. Auf der transport logistic zeigt die SVG ihre insgesamt sechs Servicekarten in Kooperation mit Esso, DKV, Shell und Total, aus denen Transportunternehmen wählen, frei kombinieren und jetzt auch vergleichen können.

Trusted Carrier

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. freut sich, den erfolgreichen Start seines Systems Trusted Carrier am 01.05.2017 in den Echtbetrieb vermelden zu können. Das System entwickelte der BGL in Zusammenarbeit mit der verladenden Wirtschaft, der KRAVAG/R+V Versicherung AG und der TRANSFRIGOROUTE DEUTSCHLAND (TD) e.V., um Cargonapping, Auftrags-, Identitätserschleichung und Frachtenbörsenbetrug entgegenzutreten. Diese beeinträchtigen immer öfter die Leistungsqualität in der Logistikkette. Finanzielle Verluste in Millionenhöhe sowie dauerhafte Schäden am Marken- und Produktimage sind oft die Folge.

Als Patronatsverband übernimmt der BGL eine Leistungsgarantie für die registrierten Transportunternehmen. Diese verpflichten sich zur Einhaltung von systemrelevanten Qualitäts- und Zuverlässigkeitskriterien. Die Kfz-Kennzeichen der im Rahmen des Trusted Carrier eingesetzten Fahrzeuge sind in einer Datenbank gespeichert, in der registrierte Auftraggeber online gezielt nach ihnen suchen können; gleiches gilt für die EU-Lizenzen.

So wird selbst bei mehrfacher Unterauftragsvergabe sichergestellt, dass vor Ort nur ein Trusted Carrier die Ladung aufnimmt. Der Einsatz eines Trusted Carrier muss vertraglich vereinbart werden. Wird gegen diese Vereinbarung verstoßen, hat der Auftraggeber Anspruch auf eine Garantiezahlung in vierstelliger Höhe.

Ein weiterer Vorteil für Auftraggeber: Durch die Nutzung des Systems Trusted Carrier reduziert sich der bürokratische Aufwand bei der Auswahl eines vertrauenswürdigen Logistikdienstleisters erheblich, so z.B. bei der nach § 7 c GüKG vorgeschriebenen Überprüfung der EU-Lizenzen. Das System soll in der Zukunft um weitere Funktionalitäten ergänzt werden.

Das System verfügt über einen Selbstreinigungsmechanismus, der für ein dauerhaft hohes Qualitätsniveau sorgt: Ein unabhängiger Beschwerdeausschuss bewertet gemeldete Verstöße und kann Sanktionen bis hin zum Ausschluss aus dem Trusted Carrier-System durchsetzen.

Transportunternehmen bieten sich als Trusted Carrier zusätzliche Möglichkeiten der Leistungsdifferenzierung am Markt. Gerade bei Auftraggebern, die gesteigerten Wert auf Zuverlässigkeit und Sicherheit legen, kann das Zauberwort „Trusted Carrier“ zum „Sesam öffne Dich“ werden...

Das System Trusted Carrier ist am 01.07.2016 in den Probebetrieb und am 01.05.2017 erfolgreich in den Echtbetrieb gestartet und wird zur Integration grenzüberschreitender Aktivitäten von der International Road Transport Union (IRU) unterstützt.

Alle interessierten Transportunternehmen – auch Nichtmitglieder – können ein oder mehrere Fahrzeuge unter „Carrier Neuanmeldung“ auf www.trusted-carrier.de registrieren lassen. Für Verbandsmitglieder, die über ihren BGL-Landesverband einen separaten Registrierungsprozess durchlaufen, gelten ein vereinfachtes Verfahren sowie erheblich reduzierte Teilnahmegebühren.

Interessierte Auftraggeber aus Industrie, Handel oder Spedition können sich unter „Neuanmeldung Auftraggeber“ ebenfalls auf www.trusted-carrier.de registrieren lassen.

ADSp-Profiwissen bei KRAVAG-online

Das neue E-Learning-Tool der KRAVAG hilft Unternehmern, die Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017) besser zu verstehen und die Prozesse in seinem Unternehmen zielgenau auf das Vertragswerk ausrichten.
Wer sich durch die komplette „Deutschland-Reise“ klickt, bekommt umfassendes Experten-Wissen und ein tiefes Verständnis für die Zusammenhänge der Spediteurbedingungen.

Einfacher Zugang über das Kundenportal KRAVAG-online:
KRAVAG/SVG-Kunden, die sich bereits für das Portal KRAVAG-online registriert haben, kommen über den bekannten Link www.kravag-online.net auf das Lernprogramm.
Alle anderen müssen sich vorab unter www.kravag-online.net/elearning/register anmelden und erhalten dann automatisch ein Zugangspasswort für die Plattform.


KRAVAG-online: Das Portal für SVG-Kunden

  • Zugriff auf eigene Versicherungsdaten
  • Schadenübersicht und Schadenstatus
  • Schadenmeldung online
  • höchste Datensicherheit
  • Deklaration von Transportversicherungen